02.07.19

Konficamp 2019

Gute Laune und Glaubensgespräche gab es beim diesjährigen Konficamp auf der Ostalb.

Rund 270 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus 15 Kirchengemeinden des Evangelischen Kirchenbezirks Esslingen, dazu rund 80 junge Mitarbeitende und ein gutes Dutzend Jugendreferentinnen, Jugendreferenten, Pfarrerinnen und Pfarrer brachten am ersten Abend des diesjährigen Konficamps das große Zirkuszelt zum Kochen. Das Zelt, ausgestattet mit professioneller Bühnentechnik, war jetzt zentraler Veranstaltungsort des dreitägigen Konfirmanden-Treffens. Hier heizte die Kirchenband „Vollgas“ aus der Kirchengemeinde Hegensberg-Liebersbronn in Esslingen ein, hier feierten die Jugendlichen Gottesdienst und hatten Spaß beim bunten Abend.

Viele weitere Programmpunkte fanden bei herrlichem Sommerwetter unter freiem Himmel auf dem weitläufigen Gelände in St. Bartholomä-Rötenbach auf der Ostalb statt, beispielsweise ein riesiges Geschicklichkeitsspiel für 28 Mannschaften. Simon aus Esslingen hat’s gefallen: „Man ist hier mit vielen Leuten zusammen, hat ganz viel Spaß und lernt neue Leute kennen.“ Und Milla aus Reichenbach fand gut, „dass man viel erlebt und es auf spielerische Art um Glaubenssachen geht“.

Anna-Clara Schärtel aus Esslingen ist schon zum sechsten Mal als freiwillige Mitarbeiterin dabei. Die 24-jährige Controllerin bei den Städtischen Pflegeheimen mag die gute Stimmung im Mitarbeiterteam. Am Eröffnungsabend hat sie vor rund 350 Menschen das Programm im Zirkuszelt moderiert. „Ich lerne hier viel, auch für den Beruf“, sagt sie.

Frederic Postic vom Evangelischen Jugendwerk Esslingen hatte die Gesamtleitung des Konficamps. Für den 29-jährigen ist das Camp „eine neue Art für die Jugendlichen, die Kirche kennenzulernen, mit super Gemeinschaft und 300 Gleichaltrigen. Hier können sie unterschiedliche Sachen ausprobieren und Glauben auf eine gute Art und Weise kennen lernen.“