10.10.19

Kirchenwahl 2019

Christen haben die Wahl: Kandidierende für die Landessynode stehen fest.

Am 1. Dezember 2019 werden in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg die Mitglieder der Kirchengemeinderäte und der Landessynode gewählt. Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zur Landessynode, dem Parlament der Landeskirche, stehen jetzt fest. Sechs Kandidierende - drei Theologen und drei Laien – bewerben sich im Wahlkreis Esslingen/Bernhausen um insgesamt vier Sitze in der Landessynode. Zwei gehen an Laien, zwei an Theologen. In der Landessynode gibt es zwar keine Parteien, jedoch sogenannte Gesprächskreise. Sie vertreten unterschiedliche kirchenpolitische Richtungen.

Für „Christen miteinander“, die Wahlarbeitsgemeinschaft der Gesprächskreise „Offene Kirche“ und „Evangelium und Kirche“, bewerben sich die Plochinger Haushalts- und Ernährungswissenschaftlerin Ulrike Sämann, die bereits 2013 in die Synode gewählt wurde, und Christoph Schweizer, Pfarrer der Esslinger Kirchengemeinde St. Bernhardt zum Hohenkreuz und Öffentlichkeitspfarrer des Kirchenbezirks Esslingen. Für den Gesprächskreis „Kirche für morgen“ stellen sich Markus Brenner, Landschaftsgärtner aus Ostfildern, und Pfarrer Andreas Arnold aus Filderstadt-Bonlanden zur Wahl. Der Theologiestudent Michael Klein aus Plochingen und Pfarrer Tobias Geiger aus Filderstadt-Sielmingen gehen für die „Lebendige Gemeinde“ ins Rennen. Geiger ist ebenfalls seit 2013 Mitglied der Synode.

Zwei Drittel der insgesamt 90 zu wählenden Landessynodalen müssen Laien, ein Drittel Theologen sein. Die Kandidaten  werden auf sechs Jahre ins Kirchenparlament gewählt. Die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist die einzige Landeskirche, in der die Mitglieder der Synode per Urwahl bestimmt werden. Die Kirchenbezirke Esslingen und Bernhausen bilden einen gemeinsamen Wahlkreis. Wahlberechtigt sind alle Mitglieder ab 14 Jahren. Erstmals bekommen alle Wahlberechtigten Briefwahlunterlagen von ihren Kirchengemeinden zugesandt. Zugleich ist auch eine Stimmabgabe in den Wahllokalen in den Kirchengemeinden möglich.

Die Kandidatin und die Kandidaten stellen sich bei verschiedenen Wahlversammlungen vor.

  • Am Dienstag, 5. November 2019, geht es im Theodor-Rothschild-Haus, Mülbergerstraße 146 in 73728 Esslingen um das Schwerpunktthema Jugendarbeit.

  • Am Montag, 11. November, präsentieren sich die Kandidierenden im Gemeindezentrum West, Reisachstraße 7 in Leinfelden-Echterdingen.

  • Am Dienstag, 12. November in der Bonhoefferkirche, Lindenstraße 1 in Ostfildern-Parksiedlung.

  • Um das Thema Diakonie geht es am Donnerstag, 14. November, im Tafelladen Filderstadt-Bernhausen, Echterdinger Straße 51.

  • Weitere Kandidatenvorstellungen sind am Freitag, 15. November, im Ertinger-Gemeindehaus, Keplerstraße 41 in Oberesslingen

  • und am Montag, 18. November, im Gemeindehaus Hermannstraße 30 in Plochingen.


Beginn ist jeweils um 19:30 Uhr, Ende um 21:30 Uhr.