22.02.19

Brenz-Medaille

Der Denkendorfer Unternehmer und Honorarkonsul Willi Drechsler wurde mit der Brenz-Medaille ausgezeichnet.

Willi Drechsler

Für sein langjähriges und vielfältiges ehrenamtliches Engagement in der Evangelischen Kirchengemeinde Denkendorf ist Willi Drechsler aus Anlass seines 80. Geburtstags von Landesbischof Frank Otfried July mit der Johannes-Brenz-Medaille geehrt worden. Pfarrer Rolf Noormann übergab die Auszeichnung.

Der Denkendorfer Unternehmer war mehr als 40 Jahre Mitglied in Vorstand und Ausschuss des Evangelischen Kleinkinderpflegevereins, der inzwischen Träger von zehn Kinderbetreuungseinrichtungen in Denkendorf ist. Drechsler war unter anderem für den Haushalt und die Gebäude des Vereins verantwortlich. Er habe die rasante Entwicklung der Kinderbetreuung mit neuen Gebäuden und Betreuungsformen begleitet, sagte Noormann. „Der Umfang dieser ehren-amtlichen Tätigkeit überstieg bei weitem das, was sonst in Ehrenämtern geleistet wird, ist doch der Evangelische Kleinkinderpflegeverein im Laufe der Zeit zu einem kleinen mittelständischen Betrieb gewachsen“, betonte der Pfarrer. Drechsler habe diese Verantwortung über vier Jahrzehnte mit beeindruckender Ruhe und Sachlichkeit neben vielem anderen wahrgenommen. Auch in seinem Ehrenamt als Honorarkonsul der Republik Sierra Leone lasse sich Drechsler von seiner christlichen Grundhaltung leiten. Neben seiner konsularischen Tätigkeit ist Drechsler wichtig, die Menschen in dem westafrikanischen Land humanitär zu unterstützen. Dafür wirbt er auch in seinem Heimatort. Unter anderem hat er an der Ludwig-Uhland-Schule das Schulprojekt „Schritt für Schritt“ aus der Taufe gehoben, das inzwischen ein Selbstläufer ist.

„Für mich ist das eine beeindruckende Form gelebter Nächstenliebe“, sagte Noormann. „Für uns als Kirchengemeinde ist es wichtig, dass es Menschen wie Sie gibt. Menschen, die sehen, was zu tun ist, und dann gern und auch auf Dauer Verantwortung übernehmen, die keine Zeit und Mühen scheuen, wenn sie etwas als notwendig und sinnvoll erkannt haben. Für mich ist das auch ein wichtiges Zeugnis über die inneren und äußeren Grenzen unserer Kirchengemeinde hinweg.“ 

Die Brenz-Medaille ist die höchste Auszeichnung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Sie ist nach dem Reformator Johannes Brenz benannt.